Was macht den Nationalismus so attraktiv?

Ein tot geglaubtes Gespenst geht um in Europa – das Gespenst des Nationalismus. Die auf den Erfahrungen des zweiten Weltkrieges begründete Idee eines vereinten Europas droht zu scheitern. Ausgerechnet mit dem Ende des kalten Krieges, der Befreiung der osteuropäischen Staaten aus der Umklammerung der Sowjetunion und deren Aufnhame in die EU droht den pluralistischen Gesellschaften Europas ein Rückfall die Zeit der Nationalstaatlichkeit.

Der Einigungsprozess hat den Bürgern der EU die längste Friedensperiode und einen vorher noch nie erreichten Lebenstandard und ein vorher noch nie erreichtes Ausmaß an persönlicher Freiheit und der Möglichkeit politischer Mitbestimmung gebracht.

Was macht nun den Nationalismus wider alle Vernunft so attraktiv, dass  Bürger bereit sind, all dies Erreichte aufs Spiel zu setzen?

weiterlesen “Was macht den Nationalismus so attraktiv?”

Kapitalismus: Überfluss produziert Armut

Schon Marx und Engels beschreiben im Kommunistischen Manifest das dem Kapitalismus inhärente Paradoxon, dass es inmitten von Reichtum zu Armut kommt und dass Fabriken leer stehen, obwohl Arbeitslose arbeiten möchten. Dieses Phänomen ist aktueller denn je. Seit Mitte der 80-er Jahre steigen in den hoch entwickelten Industriestaaten einerseits die Arbeitslosenzahlen und andererseits die Gewinne der meist großen Konzerne.

Doch wie kommt es zu diesem Phänomen?

weiterlesen “Kapitalismus: Überfluss produziert Armut”