Die Zaunkönigin

Nun ist es wirklich passiert. Österreichs Bundesregierung hat einen Vogel. In einer kafkaesken Verwandlung avancierte die Bundesministerin für Inneres durch ihre Vorliebe für Zäune zur Königin der Zäune, zur Zaunkönigin. Freilich kommt ihr das Wort Zaun nicht gar so leicht über die Lippen, sie spricht lieber von baulichen Maßnahmen. Folglich scheint es konsequent, anstelle von einer Zaunkönigin eher von einer Bauliche-Maßnahmen-Imperatorin, kurz B.M.I zu sprechen.

weiterlesen “Die Zaunkönigin”

Ist Österreichs Bundesregierung eine Schlepperorganisation?

Der Beschützer Österreichs und der Erretter des Abendlandes, Herr Heinz Christian Strache hat in einer seiner glasklaren und messerscharfen Analysen erkannt, dass sich die österreichische Bundesregierung, aber besonders der Bundeskanzler, die Innenministerin und der Verteidigungsminister, aber auch die ÖBB in ihrem Tun des Tatbestandes der Schlepperei schuldig gemacht haben.

weiterlesen “Ist Österreichs Bundesregierung eine Schlepperorganisation?”

Brauchen wir einen Eisernen Vorhang?

Der Chef der FPÖ, Heinz Christian Strache, besucht am 4.11.2015 die Sammelstelle für Flüchtlinge am Grenzübergang in Spielfeld. Er möchte sich vor Ort ein Bild von der Lage machen. Neben den üblichen Statements sagt er in die Mikrofone der versammelten Journalisten auch Folgendes:

Grenzzäune waren auch in der Zeit eines Europas, wo es einen Ost-West-Konflikt gegeben hat, eine Sowjetunion gegeben hat, na selbstverständlich auch möglich, und haben die Grenzen geschützt. Wenn man heute so tut, als wären Zäune und Grenzkontrollen nicht leistbar, dann will man ja die Menschen für dumm verkaufen.”

Was möchte Herr Strache uns damit eigentlich sagen?

weiterlesen “Brauchen wir einen Eisernen Vorhang?”

Wer ist schuld an der Krise?

Seit dem 9. August 2007, als die Zinsen für Interbankfinanzkredite sprunghaft anstiegen, befindet sich die Weltwirtschaft in der schwersten Krise seit dem Ende des zweiten Weltkrieges.

Das Platzen der Immobilien Blase in den USA führte zu einer Kettenreaktion. Zunächst brachte das Platzen dieser Blase Banken in Bedrängis. Verluste und Insolvenzen bei Unternehmen der Finanzbranche waren die Folge. Diese Entwicklung veranlasste mehrere Staaten, große Finanzdienstleister durch riesige Fremdkapital- und Eigenkapitalspritzen am Leben zu erhalten. Einige Banken wurden verstaatlicht und manche später dann geschlossen. Die ohnehin schon hohe Verschuldung vieler Staaten stieg krisenbedingt stark an. Trotz aller Bemühungen dies zu verhindern, übertrug sich die Krise in Folge von Produktionssenkungen und Unternehmenszusammenbrüchen auf die Realwirtschaft. (Wirtschaftskrise 2007,  Finanzkrise ab 2007, Bankenkrise, StaatsschuldenkriseEurokrise).

Auf die Frage, wer denn nun Schuld an dieser Krise sei, erhält man, je nach politischem Standpunkt die unterschiedlichsten Antworten.

weiterlesen “Wer ist schuld an der Krise?”